schließen
Druckversion
Sonntag, 4. Dezember 2016

 Wir beraten Sie gerne
 persönlich in den Residenzen.

 Mo.-Fr. 8-18 Uhr.

Beste Arbeitgeber 2012

Das Great Place to Work®-Institut Deutschland hat in seinem jährlichen Wettbewerb die besten Arbeitgeber 2012 ausgezeichnet. Unter den Siegern: Die K&S Seniorenresidenz Hamburg - Harburger Sand. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hatten in anonymen Befragungen ihren Arbeitgeber bewertet. Unter anderem wurden die Zusammenarbeit im Team, die berufliche Weiterentwicklung und die Anerkennung der Arbeit beurteilt. Außerdem erfolgte eine Analyse der Personal- und Führungsarbeit in den Unternehmen. Das Ergebnis: Die K&S Seniorenresidenz Hamburg - Harburger Sand ist ein ausgezeichneter Arbeitgeber.

Das Forschungsinstitut „Great Place to Work® Deutschland“ zeichnete in seinem jährlichen Wettbewerb die besten Arbeitgeber im Gesundheitswesen 2013 aus. Unter den Siegern: Die K&S Seniorenresidenzen Torgau und Harburger Sand. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hatten in anonymen Befragungen ihren Arbeitgeber bewertet. Unter anderem wurden die Zusammenarbeit im Team, die berufliche Weiterentwicklung sowie die Anerkennung der Arbeit beurteilt. Außerdem erfolgte eine Analyse der aktuellen Maßnahmen in der Personalund Führungsarbeit. Das Ergebnis: Die K&S Seniorenresidenzen sind ein ausgezeichneter Arbeitsplatz.

Ich liebe meine Familie. Ich liebe meinen Beruf. Beides kann ich bei K&S bestens miteinander verbinden.

Familienschichten, Elternzeitprozesse, Kinderbetreuung - K&S hat im Laufe eines Jahres zahlreiche Ideen und Konzepte entwickelt, die die Vereinbarkeit von Beruf und Familie weiter verbessern. Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig hat dies Engagement mit dem Zertifikat "berufundfamilie" gewürdigt.

Focus: "Top-Pflegeheime 2015"

Das Magazin Focus hat für das Jahr 2015 eine Liste der besten Pflegeheime in Deutschland veröffentlicht. Voraussetzungen waren sehr gute MDK-Bewertungen, die Auszeichnung mit dem Grünen Haken für hohe Lebensqualität und Empfehlungen von rund 2000 befragten Residenzleitern und Experten in Kliniken und Pflegestützpunkten. Das Ergebnis: 18 Seniorenresidenzen von K&S wurden in die Liste der „Top-Pflegeheime 2015“ aufgenommen. Dazu zählen die Einrichtungen in Belgern, Bremen-Findorff, Bremen-Oberneuland, Dresden, Eilenburg, Erfurt, Grimma, Hamburg-Harburg, Kelkheim, Lübben, Nordhausen, Radebeul, Rodgau, Rudolstadt, Sondershausen, Torgau, Wilsdruff und Zirndorf. Mit dieser großen Zahl belegte K&S bundesweit Platz 1 unter den privaten Anbietern von Pflegeleistungen.

Beste Arbeitgeber in der Pflege 2015

Das Great Place to Work®-Institut Deutschland hat in seinem jährlichen Wettbewerb die besten Arbeitgeber in der Pflege 2015 ausgezeichnet. Unter den Siegern: Die K&S Seniorenresidenzen Lübben - Haus Spreewald, Torgau - Haus Renaissance und Zirndorf. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hatten in anonymen Befragungen ihren Arbeitgeber bewertet. Unter anderem wurden die Zusammenarbeit im Team, die berufliche Weiterentwicklung und die Anerkennung der Arbeit beurteilt. Außerdem erfolgte eine Analyse der Personal- und Führungsarbeit in den Unternehmen. Das Ergebnis: Die K&S Seniorenresidenzen sind ausgezeichnete Arbeitgeber.

Deutschlands Beste Arbeitgeber 2015

Das Great Place to Work®-Institut Deutschland hat in seinem jährlichen Wettbewerb Deutschlands beste Arbeitgeber 2015 ausgezeichnet. Unter den Siegern: Die K&S Seniorenresidenzen Lübben - Haus Spreewald. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hatten in anonymen Befragungen ihren Arbeitgeber bewertet. Unter anderem wurden die Zusammenarbeit im Team, die berufliche Weiterentwicklung und die Anerkennung der Arbeit beurteilt. Außerdem erfolgte eine Analyse der Personal- und Führungsarbeit in den Unternehmen. Das Ergebnis: Die K&S Seniorenresidenz Lübben ist ein ausgezeichneter Arbeitgeber.

Residenzensuche


Mit der K&S-App
"Hallo Oma" kann man in
jede K&S Residenz
problemlos Nachrichten an seine Verwandten schicken.

Aktuelles

K&S Lübben im neuen Buch von Bernhard Brink vertreten

März 2016 • Die K&S Seniorenresidenz Lübben ist als „Best Practice“-Beispiel im neu erschienenen Buch des Schlagersängers Bernhard Brink vertreten. „Von hier bis zur Unendlichkeit“ lautet der Titel und behandelt das Thema Musik und Demenz. Brink selbst erzählt hierin von seinem Vater, der im Alter an schwerer Demenz litt. Ein Erlebnis, das ihn animiert, zu helfen. Sein Schlüssel: die Musik. Was diese bewirken kann, wird im Buch an verschiedenen Beispielen verdeutlicht, darunter auch am Ehepaar Monika und Lothar Borgwardt aus der K&S Residenz Lübben. Beide sind ehemalige Orchestermusiker, beide leiden mittlerweile an Demenz.

Zur Pressemitteilung


Focus  |  Residenz Lübben zählt zu den Top-Pflegeheimen 2016 

Oktober 2015 • Die K&S Seniorenresidenz Lübben zählt aktuell zu den 629 Top-Pflegeheimen in Deutschland. Dies hat jetzt das Nachrichtenmagazin Focus in einer Spezialausgabe "Leben und Wohnen im Alter" veröffentlicht. Voraussetzungen für die erfolgreiche Platzierung waren eine überdurchschnittliche Prüfnote des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung (MDK) sowie eine mehrfache Empfehlung innerhalb der über 1600 befragten Residenzleiter und Experten in Kliniken und Pflegestützpunkten.


Rundgang   |   Landrat und Wirtschaftsförderer informieren sich

September 2015 • Im Rahmen ihrer regelmäßigen gemeinsamen Unternehmensbesuche im Landkreis Dahme-Spreewald haben Landrat Stephan Loge und Wirtschaftsförderer Gerhard Janßen die K&S Seniorenresidenz Lübben besucht. Mit dabei war auch Lars Kolan, Bürgermeister der Stadt Lübben. Begrüßt wurden sie von Residenzleiterin Andrea Kunert sowie der Regionalleiterin der Regionen Brandenburg, Thüringen und Sachsen-Anhalt, Heidrun Schönfeld. Im Mittelpunkt der Gespräche standen vor allem die Entwicklung des Standortes in Lübben und die aktuellen Herausforderungen in der Pflegebranche.

Zur Pressemitteilung


Neubau in Lübben   |   Festakt mit geladenen Gästen

Mit einem Festakt am 11. Juni hat die K&S Seniorenresidenz Lübben offiziell ihren Erweiterungsbau eröffnet. Entstanden sind 60 neue Pflegeplätze für Menschen mit demenzieller Erkrankung. Zu den geladenen Gästen zählten auch Ole Freiherr von Beust als Beiratsvorsitzender der K&S Gruppe sowie Lübbens Bürgermeister Lars Kolan, der in seiner Rede die Notwendigkeit betonte, noch mehr die Belange älterer Menschen zu berücksichtigen. Residenzleiterin Andrea Kunert bedankte sich indes für das große Engagement ihres Teams. Den symbolischen Schlüssel erhielt sie vom K&S Vorstandvorsitzenden Rudolf Priemer.

Zur Pressemitteilung


"Tag der offenen Tür"   |   900 Besucher

Juni 2015 • Rund 900 Besucher nutzten am 7. Juni bei bestem Wetter den Tag der offenen Tür, um sich in der Residenz Lübben zu informieren. Anlass war die Eröffnung von zwei neuen Wohnbereichen: zum einen das "Behütete Wohnen" in einem Erweiterungsbau mit 60 Pflegeplätzen für speziell an Demenz erkrankte Menschen, zum anderen das "Wohnen mit Service", eine Kombination aus eigenständiger Wohnung mit Serviceleistungen nach Bedarf. Neben Hausführungen amüsierten sich Groß und Klein bei Gewinnspielen, Wii-Aktionen sowie Kaffee und Kuchen. 

Zur Bildergalerie


K&S Seniorenresidenz Lübben   l   "Beste Arbeitgeber 2015"

Februar 2015 • Die K&S Seniorenresidenz Lübben hat beim Arbeitgeberwettbewerb Great Place to Work sehr gute Ergebnisse erzielt: den 3. Platz als "Beste Arbeitgeber Berlin-Brandenburg 2015", einen weiteren 3. Platz als "Beste Arbeitgeber Gesundheit & Soziales 2015" und im März 2015 den 18. Platz als "Deutschlands Beste Arbeitgeber". Ausgezeichnet wurde sie für ihr "Glaubwürdiges Management", eine "faire und respektvolle Zusammenarbeit mit Beschäftigten" und eine "hohe Identifikation der Mitarbeiter" mit Ihrem Unternehmen.

Zur Pressemitteilung vom 26.2.2015   l   vom 10.3.2015


Erneute Auszeichnung   l   Für hohe Lebensqualität

2014 • Wir haben es wieder geschafft! Auch in diesem Jahr wurde die K&S Seniorenresidenz Lübben mit dem „Grünen Haken“ ausgezeichnet. Das eingetragene Markenzeichen steht für eine hohe Verbraucherfreundlichkeit und Lebensqualität im Alter. Einen ganzen Tag lang wurden wir auf Herz und Nieren geprüft, bevor die gute Nachricht uns erreichte. Jetzt haben wir es "grün auf weiß". Was wir als wichtig empfinden, hat auch den Gutachter überzeugt: Ein respektvoller Umgang mit den Menschen, die wir betreuen, die guten Bedingungen für ein selbstbestimmtes Leben und auch die Voraussetzungen für eine Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.